Zahnimplantate Kosten - flair-dent.de
19772
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-19772,bridge-core-2.6.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-24.7,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive
 

Zahnimplantate Kosten

Werden Zahnimplantate von der Krankenkasse bezuschusst?

Die Kosten für notwendige Zahnimplantate sind grundsätzlich Privatkosten. Die gesetzliche Krankenkasse leistet hier keinerlei Zuschuss. Anders kann es bei Privatversicherten und privaten Zahnzusatzversicherungen aussehen, wenn hier entsprechende Zuschüsse vereinbart sind.

Der Zahnersatz auf den Implantaten wird dann wiederum mit den normalen Sätzen von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst. Daher bekommt ein Kassenpatient auch meistens 3 Kostenangebote bei Implantaten: 1. Das Implantieren selbst, 2. Die provisorische Versorgung, 3. Der Zahnersatz.

Das ist wichtig zu wissen, weil Patienten auch manchmal nur mit dem Angebot für das Implantieren versehen werden und das weitere nachgereicht wird.

Stiftzahn Kosten

Ein Stiftzahn ist kein Implantat. Der Stiftzahn ist ein wurzelbehandelter Zahn, der von innen durch einen Stiftaufbau verstärkt wird und ebenfalls eine Krone trägt. Der betroffene Zahn ist dabei fest mit seiner eigenen natürlichen Wurzel im Kiefer verankert.

Einen gesetzlichen Kassenzuschuss bekommt jeder Patient für die nach erfolgter Implantation notwendige Herstellung des Zahnersatzes, also alles was oberhalb des Zahnfleisches gemacht wird. Die Zuschüsse der Zahnimplantat Kosten der Krankenkasse sind identisch mit denen für Kronen- und Brückenzahnersatz. Hierzu können Sie unsere günstigen Preise einsehen:

Die hohen Kosten für ein Zahnimplantat rechnen sich

Zahnimplantate können einzelne verlorene Zähne ersetzen, oder größere Lücken schließen ohne eigene Zähne abzuschleifen. Durch sogenannte Pfeilervermehrung kann auch ein vollständiges Gebiss mit einer Zahnimplantat Brücke wiederhergestellt werden, wenn keine eigenen Zähne in einem Kiefer mehr erhalten sind.

Der große Vorteil eines Implantates liegt eben in dem Erhalt des Kieferknochens, weil nur der belastete Knochen sich fit hält. Eine Prothese dagegen wird vom Zahnfleisch getragen und führt damit zu einem allmählichen Abbau des Kieferknochens.

Wie setzten sich die Kosten für ein Zahnimplantat zusammen?

Das Kostenangebot beim Zahnarzt besteht grundsätzlich aus 2 Teilen oder auch sogar 3en (siehe oben). Einen Kostenplan ist für die reine Implantation, eventuell mit notwendigem Knochenaufbau. Entweder in der Zahnarztpraxis selbst oder bei einem Kieferchirurgen. Angebot Nummer 2 könnte für die provisorische Versorgung während der Einheil-Phase der Implantate sein, die ca. 3-6 Monate dauert. Das 3. und letzte Angebot ist dann für den Zahnersatz, der auf den Implantaten angefertigt werden soll.

Alle diese Angebote können wir gerne für Sie prüfen und Sie dabei beraten, nicht zuletzt über die Möglichkeiten im Zahnersatz viel Geld zu sparen. Denn das schlägt sich in dem ganzen Angebotswirrwarr nur in einer einzigen Zahl, dem Preis nieder, ohne Ihnen dabei genau zu benennen, um welche Art und Güte der Ausführung es denn hier für Sie gehen soll.

Als Patient ist man nach dem Beratungsgespräch beim Zahnarzt oft verunsichert, was genau man sich mit dem hohen Preis erkauft – daher nutzen Sie unser Angebot für eine kostenlose Beratung. Wir wollen Sie als bestens informierte/n Patienten-in überzeugen, nicht überreden!

Interesse an günstigem Zahnersatz von flair-dent?