Zahnkrone Kosten - flair-dent.de
19754
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-19754,bridge-core-3.0.5,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-29.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive
 

Zahnkrone Kosten

Kosten für Zahnkronen, Zirkonkronen und  Vollkeramikkronen

Für eine einzelne Krone beträgt der Kassenzuschuss aktuell 199-249 (Härtefall 332 ).

Für eine Teil-Verblendung im Sichtbereich, unten bis zum 4., oben bis zum 5. Zahn, 68-85 (HF 113 ).

Da normale Kosten für Zahnkronen  insgesamt von 700 bis 1300 betragen können, entsprechend der gewünschten Ausführung, ist der Eigenanteil also sehr hoch. Vollkeramikkronen kosten noch bis zu 200 mehr, da das Honorar meist privat abgerechnet wird und das Material teurer ist, dafür aber auch bioverträglicher als Metall. Sehen Sie in unserer Tabelle Ihre Einsparmöglichkeiten im Laborkostenbereich.

Bei uns brauchen Sie z.B. nicht auf Vollverblendung zu verzichten, nur um eine bezahlbare Krone zu bekommen! Eine Vollverblendung ist heute ein Muss, wer möchte schon silbernes Metall im Mund sehen?!

Bei der Zahnkrone wird eine künstliche Krone wie eine Kappe über den defekten Zahn gesetzt.

Preise der Zahnkronen im Überblick

Die Kosten der Zahnkronen hängen von dem gewählten Material ab. Die günstigste Krone ist die Nichtedelmetall (NEM) Zahnkrone ohne Verblendung. Bei flair-dent kostet diese nur 100 €. Wenn die Metall Zahnkrone verblendet (zahnfarben) sein soll, kostet sie 130 €. Die teuerste Variante ist die Keramikkrone, bei flair-dent für nur 130 €.

Siehe auch Zahnkrone Kosten – flair-dent.de

Wie hoch ist der Eigenanteil bei einer Zahnkrone?

Generell variiert der Eigenenteil der Zahnkrone mit flair-dent im Durchschnitt zwischen 0 und 350 €. Dies hängt von dem Material ab. Sollte sich die zahnärztliche Leistung außerhalb der Regelleistung befinden, ist der Eigenanteil sehr von dem zahnärztlichen Honorar abhängig. Eine Vollverblendung oder eine verblendete Keramikkrone gehören beispielsweise zu den gängigen privaten Leistungen.

Wird eine Krone von der Krankenkasse bezahlt?

Ja. Eine Zahnkrone wird von der Krankenkasse bezahlt. Sie übernehmen 60-75 % der Regelbehandlung. Dafür gibt es einen Festzuschuss. Beispiel: die AOK beteiligt sich mit 203,80 € (ohne Bonus), 237,77 € mit Bonus nach 5 Jahren, 254,75 € mit einem Bonus nach zehn Jahren.

Bei einem Einkommen bis 1.316 € (Alleinstehende) erhalten die Patienten nach der Härtefallregelung 100 % der Regelversorgung erstattet.

Wie viel kostet eine Krone für einen Zahn?

Eine Krone kostet bei flair-dent zwischen 100 € und 180 €. Der größte Kostenfaktor ist hier das Material, denn davon hängt auch das zahnärztliche Honorar ab. Somit können Sie mit einem Eigenanteil zwischen 0 – 350 € rechnen.

Warum ist eine Zahnkrone so teuer?

Die Kosten für eine Zahnkrone bestehen aus zwei Faktoren:
1. die Laborleistung mit dem Material
2. die zahnärztliche Leistung

Sowohl die Material- und Laborkosten als auch die Kosten für das Honorar des Zahnarztes hängen von dem Material ab. Sollte es sich zum Bespiel um eine Keramikkrone oder eine Edelmetallkrone handeln, oder eine Verblendung außerhalb des Kassenbereiches (Oberkiefer ab dem 6. Zahn, Unterkiefer ab dem 5. Zahn), werden diese Leistungen privat abgerechnet.

Da die Krankenkassen nur den Regelbedarf bezuschussen, der die Ästhetik außen vorlässt, greifen die Patienten oft auf die Behandlung außerhalb der Regelleistung zu, was die Kosten stark in die Höhe treibt. Die Kombination der Härtefallregelung und den günstigen Preisen von flair-dent macht allerdings unter bestimmten Voraussetzungen Zahnersatz zum Nulltarif möglich, das heißt ohne Zuzahlung.

Wie hoch ist mein Kostenanteil für eine Zahnkrone mit Bonusheft?

 

Wer kein Bonusheft für Zahnersatz führt oder besitzt, erhält auch nur die gesetzliche Regelversorgung mit 50% Zuschuss. Der Rest der Kosten für den Zahnersatz zahlt der Patient mit als Eigenanteil. Durch den fehlenden Bonus von 20 oder 30% erhöhen sich natürlich die Zahnersatz Kosten für den Eigenanteil erheblich. In vielen Fällen ist auch das restliche Gebiss bereits so angegriffen, dass schnell weitere Kosten entstehen für eine umfangreiche Behandlung des Zahnarztes.

Was darf ich als Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen für eine Zahnkrone erwarten?

Eine künstliche Zahnkrone ist eine Kappe, die aus Keramik, Kunststoff oder Metall besteht. Diese Zahnkrone wird von einem Zahnarzt auf den defekten, präparierten Zahn aufgesetzt. Um die Stabilität des Zahnes zu erhalten, ist es notwendig, die Zahnkrone individuell zu fertigen. Gerade im Frontzahnbereich spielt vor allem die Gestaltung eine große Rolle.

Als Regelleistung wird von den gesetzlichen Krankenkassen eine Vollgusskrone aus einem Nichtedelmetall (NEM) genehmigt. Als Zahnersatz im Backenzahnbereich kann dies auch ausreichend, aber keineswegs zufriedenstellend sein. Für Zahnkronen im Bereich der Frontzähne sehen die Krankenkassen von der Ästhetik her eine zahnfarbene Verblendung aus Keramik oder Kunststoff vor, aber nur nach außen.

Die gesetzlichen Krankenkassen gewähren Festzuschüsse nur für eine vestibuläre Teilverblendung. Höherwertige Vollverblendungen werden als ein nicht lebensnotwendiger Luxus dargestellt. Diese höheren Kosten für den vollverblendeten Zahnersatz muss der Patient nach Kassen Recht selber aufkommen.

Aber: im Hinblick auf das Design und eine erheblich längere Haltbarkeit von 20 Jahren und mehr, lohnen sich diese zusätzlichen Kosten für einen besseren Zahnersatz aber in jedem Fall!

Wie heißt es doch so schön: die Freude über den niedrigeren Preis einer Ware währet nur kurzfristig –  die Freude über die bessere Qualität und den höheren Komfort und Ästhetik währen jedoch ein ganzen Leben lang!

Interesse an günstigem Zahnersatz von flair-dent?