Zahnimplantate – ohne, geht gar nicht!

09 Sep Zahnimplantate – ohne, geht gar nicht!

zahnimplantat-previewZahnimplantate sind heute das Mittel der Wahl in der Versorgung mit zeitgemäßem Zahnersatz. Egal, ob es darum geht, eine gerade entstandene oder drohende Lücke mit sogenannten Sofortimplantaten zu versorgen oder ob eine eventuell schon vorhandene, auch größere Lücke vor der Zahnersatzversorgung mit Implantaten unterstützt werden soll.

Eingriff durch Kieferchirurgen oder Zahnarzt möglich

Dabei handelt es sich immer um einen festsitzenden Zahnersatz, der aber nur auf ausreichend vorhandenen Pfeilerzähnen oder Implantaten befestigt werden kann. Dabei ist es heute egal, ob die Implantate durch den Kieferchirurgen oder einen mit Implantaten erfahrenen Zahnarzt eingepflanzt werden. Häufig ist es für den Patienten einfacher, wenn er nur mit einer Praxis zu tun hat, denn der Chirurg wird in der Regel nicht den Zahnersatz mitmachen.

Knochenaufbau wird häufig durch zu langes Warten nötig

Auch bei Patienten, die schon einen herausnehmbaren Zahnersatz tragen, wird heute durch eine sogenannte Pfeilervermehrung nach Möglichkeit wieder versucht, eine Situation zu schaffen, die einen festsitzenden Kronen- und Brückenzahnersatz ermöglicht. Entscheidend ist letztlich nur, dass der Patient nicht zu lange wartet.

Denn eines Tages kann der Knochen soweit zurückgegangen sein, dass er vorerst mit knochenaufbauenden Maßnahmen chirurgisch versorgt werden muss. Das dauert dann schon mal mindestens ein halbes Jahr länger, weil der Knochenaufbau erst anwachsen muss.Fest steht, dass heute niemand mehr Angst vor einer Implantation von künstlichen Zahnwurzeln zu haben braucht.

No Comments

Post A Comment